Schädel  018
Hinweis

In eigener Sache

XB-03-01

Meine Homepage wird langsam neu gestaltet. Viele Fotos, Banner, Graphiken und Texte werden verschwinden, sonst kann ich eine Abmahnung erhalten.

Der Grund dafür ist die deutsche Rechtsprechung, die diese dubiosen Abmahn-Praktiken zulässt. Jeder mandantenlose Anwalt hat das Recht auf seiner Seite, wenn er Abmahnungen an Privatleute verschickt. Für den Anwalt ist die Abmahnung völlig risikolos. Die Geldstrafen können leicht in Höhe von vielen tausend Euro liegen. 15.000 Euro bis 100.000 Euro sind da keine Seltenheit.

Sehr viele User haben aus Angst vor hohen Geldstrafen schon ihre Seiten und Foren geschlossen. Die vielen kleinen nett gestalteten HPs verschwinden. Das Internet unterliegt einer Zensur und die Redefreiheit wird stark eingeschränkt. Damit sind natürlich die Gestaltungsmöglichkeiten der HP auch stark eingschränkt.

Ich werde meine Seite solange wie möglich online lassen, allerdings wird sie stark abgespeckt werden.

 

Mein Angebot enthält nur eigene Texte und Fotos. Die abgebildeten Hunde und Katzen sind mir persönlich bekannt und sind mit der Veröffentlichung einverstanden. Die GIF-Bilder sind von kostenlosen GIF-Anbietern geladen und eingefügt. Eine direkte Verlinkung der hier eingestellten GIFs ist verboten. Die GIFs können aber auf die eigene Festplatte kopiert werden.

Die GIFs sind von dieser Seite:

XB-03-02

Juli / August 2011: Jetzt werden so nach und nach jede Menge Fotos ausgetauscht. Zum Beispiel wurden die Reise Bilder ersatzlos gestrichen, da ich nicht weiß, in wie fern auf den Hinweisschildern an der Autobahn Marken-, Patent- oder Urheberrechte lasten. Da selbst das Veröffentlichen von öffentlichen Parkanlagen verboten ist, sind die Autobahnschilder bestimmt auch gesetzlich geschützt. Auch die Wiesen und Wälder neben der Autobahn, sind bestimmt in irgendeiner Form geschützt. Das gibt Ärger, wenn sich eine Blume einen Anwalt nimmt.

Neuere Urteile haben sogar festgehalten, dass man z.B. kein Auto auf seiner Seite veröffentlichen darf, wenn der Hersteller erkennbar ist. Hier verstehe ich die Industrie nicht. Kostenlose Werbung auf Millionen von HPs ist doch eigentlich nicht zu verachten. Ich werde nun auch irgendwie die Hersteller Angaben auf meinem Auto-Fotos entfernen.

Ich denke an das Alt-Griechische Recht. Danach konnten auch Gegenstände verklagt werden.Das wäre auch noch eine Marktlücke für die mandantenlosen Anwälte.

Ich versuche auch die Namen für die Rubriken auszutauschen. Allerdings müssen mir nette Namen einfallen. Unter Krempelkasten habe ich schon ein paar Umbenennungen gefunden. Eigentlich müsste ich aber schauen, ob irgendwo im Netz oder in Printmedien diese Überschrift bereits vorhanden ist, sonst könnte es eine Abmahnung geben.

Nur noch auf speziellen Wunsch werden die Banner auf meiner Seite eingestellt und verlinkt. Wobei die Foren Betreiber sich immer über Werbung freuen.

Hinweise zum Impressum

Laut Bundesministerium der Justiz ist der Ausdruck Impressum nicht richtig, im Internet heißt es Anbieterkennzeichnung. Es werden nämlich weitaus mehr Angaben benötigt, um nicht die mandantenlosen Abmahn-Anwälte auf sich aufmerksam zu machen.

Obwohl der Gesetzgeber ausdrücklich gewerbliche Angebote Kennzeichnungspflichtig macht, werden von den Gerichten auch private Angebote mit hohen Geldstrafen belegt, wenn keine Kennzeichnung auf der HP ist.

Gleich ein ganz wichtiger Grund, eine private HP mit der Kennzeichnung auszustatten

Verbraucher sind mit Hilfe der Anbieterkennzeichnung in der Lage, Diensteanbieter auf ihre Seriosität zu überprüfen, bevor sie deren Dienste in Anspruch nehmen. Aber auch Unternehmen haben ein erhebliches Interesse daran, die erforderlichen Informationen über andere Marktteilnehmer zu erlangen, um ein wettbewerbsrechtlich einwandfreies Verhalten durchsetzen zu können.

Das ist natürlich verständlich, dass Unternehmen ein erhebliches Interesse daran haben von mir Informationen zu erhalten. Meine Seite könnte eine Schieflage des Marktes verursachen. Ich habe allerdings noch nicht die Dienste gefunden, die ich anbieten soll.

Unerheblich ist, ob der Diensteanbieter die Telemedien gegen Entgelt bereithält. Es genügt, dass solche Inhalte in der Regel gegen Entgelt bereitgehalten werden. Die Kennzeichnungspflichten treffen demnach alle Diensteanbieter, soweit sie Telemedien bereithalten, mit denen auf dem Markt Einkünfte erzielt werden könnten.

Es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass ich mit meiner Seite einen Blumentopf gewinne oder sogar Kohle verdiene. Kein Mensch zahlt was. Ich erziele also keine Einkünfte, weder auf dem Wochenmarkt noch auf anderen Märkten.

Geschäftsmäßige Telemedien sind Angebote, die aufgrund einer nachhaltigen Tätigkeit bereitgestellt werden. Nachhaltig ist eine Tätigkeit dann, wenn sie über eine gewisse Dauer vorgenommen wird.

Mit der Tätigkeit ist das so eine Sache. Natürlich tue ich was und das auch über eine gewisse Dauer, aber damit verdiene ich auch kein Geld.

Damit windige Abmahn-Anwälte an mir kein Geld verdienen, habe ich den Gesetzestext kopiert und meine persönlichen Angaben gemacht. Ich habe auch nichts vergessen.

Ich hoffe, dass dieser Blödsinn bald abgeschafft wird. HPs wie meine sind einfach nicht gewerblich oder geschäftsmäßig, denn es gibt keinerlei geschäftliche Aktivitäten. Mit dem Impressum oben erfülle ich die gesetzlichen Vorschriften, aber es drängeln sich bei mir Fragen auf:

Auf welche Weise sollte ich mit meiner HP Umsätze erzielen?

Kann mich jemand damit besser kennenlernen?

Beeinflusst meine HP so sehr den Markt?

Welche Unternehmen sind an meiner HP interessiert?

Wer sollte von mir welchen Dienst in Anspruch nehmen?

Ich habe keinerlei Werbebanner oder ähnliches, keine Werbung für Unternehmen. Ich habe nur Verlinkungen zu kostenlosen Foren. Weder ein Unternehmen noch ich selbst verdienen mit dieser HP Geld, junge Hunde oder drei Klafter Holz.

Wichtig sind noch die Allgemeinen Grundsätze des §7 TMG

Hiernach ist der Autor ausschließlich nur für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf fremde Inhalte dritter Anbieter ist der Autor gemäß §§ 7, 8 TMG nur verantwortlich, wenn er von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

Auch ist der Autor nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald der Autor von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfährt, wird der entsprechende Link von dieser Seite entfernt. Weiterhin möchte der Autor ausdrücklich betonen, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert der Autor sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden diese auf Hinweis schnellstmöglich entfernt.

DG.39-0001

Nepper, Schlepper und Bauernfänger im Internet. Es gibt Betrüger, die das Internet für ihre Zwecke missbrauchen. Hier ist größte Vorsicht geboten. Bevor ihr etwas aus dem Internet ladet, bevor ihr euch irgendwo anmeldet: lest die AGB!

Das “Schwarze Schaf” listet namentlich die Internet-Seiten auf, die unangenehm aufgefallen sind.

Zu dem Problem des Computerbetrugs gibt es auch ein sehr gut besuchtes Forum. Falls ihr darauf reingefallenn seid, ihr seid nicht alleine. Tausende von Surfern fallen täglich auf dubiose Angebote herein. Das Forum gibt die richtigen Tipps und man merkt, dass man viele Leidensgenossen hat.

Im Moment sind wieder verstärkt Emails unterwegs. Hier wird ein hoher Geldgewinn angekündigt. Man muss nur etwas einzahlen für irgendeine Versicherung ... wahrscheinlich damit die Kohle nicht unterwegs verschwindet.

Nach der Einzahlung bekommt man aber natürlich nicht die Millionen, sondern entweder man hört gar nichts mehr oder es kommt eine neue Forderung für das nächste Problem. Geld gibt es in keinem Fall. Diese Mails sofort löschen.

XB-03-03

Impressum

 

 

AG-00-01

Ih-Mehl

XG-00-07

HP überarbeitet:

Oktober 2017