Schädel  018
Pflegekinder

Im Moment habe ich keine Pflegekinder bei mir

Vorkontrolle für Katzen-Pflegestellen

Man hat ja sonst nichts zum Lachen.

Über Facebook suchte ein Tierschutz-Verein dringend eine Pflegestelle für zwei Katzen. Also hatte ich geschrieben, dass ich Pflegestelle bin für einen Auslands-Tierschutz-Verein und ich könnte die Katzen kurzfristig nehmen. Natürlich sollte eine Vorkontrolle erfolgen.

Normalerweise dauert eine Vorkontrolle 2 bis 3 Stunden. Man unterhält sich, um sich gegenseitig kennenzulernen. Dann wird normalerweise nach den Futterplätzen, Schlaf- und Ruheplätzen geschaut und die Sache ist dann ausgestanden. In der Art hatte ich schon einige Vorkontrollen bei mir und immer ging alles in Ordnung.

Jetzt kam eine Dame angerannt, sagte schon in der Tür, dass sie keine Zeit habe, rannte genauso schnell durch die Wohnung, stets die Augen auf der Uhr. Wenn ich was sagen wollte, kam nur ihre Zeitnot. Sie hatte eine Schere bemängelt die auf dem Tisch lag. Natürlich liegt hier mal eine Schere auf dem Tisch oder ein Messer, Gabel und anderes. Sie hat ja die Katzenkinder nicht mitgebracht, so dass da keine Gefahr besteht. Die offene Balkontür fand sie auch nicht so toll. Die muss im Moment noch auf sein, damit Omaly raus kann, aber auch das stellt keine Gefahr dar für Katzen, die noch nicht hier sind. Eine Balkontür kann man schließen und gefährliche Bestecke können auch dann anders gehandhabt werden. Aber das konnte ich ihr, da sie keine Zeit hatte, nicht mitteilen.

Also ich bin ungeeignet als Pflegestelle. Ich möchte mal wissen was die Tante dem Verein mitgeteilt hat. Dass jeder seinen Futternapf hat, dass Trockenfutternäpfe in der ganzen Wohnung verteilt sind, dass jede Katze einen eigenen speziellen Schlaf- und Ruheplatz hat? Ich glaube das hat sie alles nicht registriert, es sei denn sie ist mit Superkräften ausgestattet. Das Ganze hat sage und schreibe 15 Minuten gedauert.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich seit 32 Jahren Katzen gefährde in meiner Wohnung, vor allem Katzenkinder. Es grenzt an ein Wunder, dass Gobolino 22 Jahre, Wurzel 20 Jahre, Paul 19 Jahre, Felix 18 Jahre wurden und alle habe ich als ganz junge Katzen bekommen.

Bei einem Verein, der solche Vorkontrollen macht, bin ich froh, dass ich keine Katzen von denen nehme.

Also vorsicht, hier wohnt ein Katzen-Schreck.

Ehemalige Pflegekinder

Ich habe von 2007 bis jetzt doch eine ganze Menge Pflegekinder bei mir gehabt.

RA-30-08

Lenis

RA-30-15

Lou

N RA-30-29

Dorami

RA-30-11
RA-30-10 RA-30-13
RA-30-09

Merilyn

Yudi

Omaly

Lupita

RA-30-16

Lux

RA-30-17

Dalino

RA-30-19

Dal

RA-30-20

Mia

N RA-30-38 2014 - 02 20 - 0004

Lenis, Omaly, Lux und Amik sind bei mir geblieben.

Chico

Amik

Leider erreichen mich auch traurige Nachrichten von meinen ehemaligen Pflegies.

Lou starb kurz nachdem er in seiner neuen Familie eingetroffen ist an einer seltenen Nervenerkrankung.

Marylin hatte kurz nach der Ankunft bei mir Leukose Symptome gezeigt. Sie kam von mir aus in eine spezielle Pflegestelle und starb dort wenig später.

Chico war auch nur kurz in seiner neuen Familie. Er hatte einen Tumor. Er wurde nach kurzer Zeit in die ewigen Jagdgründe geschickt.

Depressionen

 

 

AG-00-01

Ih-Mehl

XG-00-07

HP überarbeitet:

Oktober 2017